Ophrys apifera | Bienen-Ragwurz

// Blütezeit:

Mai bis Juli

// Beschreibung:

Die Pflanze wächst bis zu 40cm in die Höhe. Die Rosette besteht aus bis zu drei bläulich-grünen Blättern und meist zwei Blättern die den Stängel scheidig umhüllen. Der Blütenstand besteht aus bis zu neun Blüten die sehr locker am Stängel verteilt sind.

Die Sepalen sind meist rosa, können aber auch weißlich oder purpurfarben sein. Die seitlichen Sepalen stehen hierbei leicht nach unten und vorne gebogen ab. Das mittlere Sepal steht bei der jungen Blüten nach oben und klappt dann nach hinten weg. Die Petalen sind meist zu kurzen behaarten Stümmeln verkommen.

Die Lippe ist dreigeteilt, wobei die seitlichen Lappen kurze behaarte Höcker bilden. Der Mittellappen besteht aus einem orangenen Basalfeld, das durch eine weiße Doppellinie vom dunklen, behaarten Rest des Mittellappens getrennt ist. Der Mittellappen trägt außerdem einen längliches Anhängsel das allerdings unter die Lippe geklappt ist.

Bemerkenswert bei O. apifera ist, dass die Bestäuber der Art in Deutschland nicht vorkommen. Als die Art aus dem Süden Europas nach Deutschland eingewandert ist, kamen die Bestäuber nicht mit. Ohne Bestäuber ist O. apifera darauf angewiesen sich selbst zu bestäuben. Zu diesem Zweck ist die Griffelsäule lang gestreckt und die Pollinarien klappen schon kurz nach dem Aufblühen nach unten und gelangen so auf die Narbe.

// O. apifera 2013:

An allen, mir bekannten Standorten konnte ich Pflanzen finden. Alles in Allem sieht es 2013 ganz gut für die Bienen-Ragwurz aus